Supervison

Supervision ist die professionelle lösungs- und zielorientierte Beratung von Gruppen und Teams in Veränderungs- und Weiterentwicklungsprozessen.

tl_files/images-articles/Fotolia_19697780_S.jpgDer Supervisor übernimmt auch hier, wie beim Coaching, keinen inhaltlichen Einfluss auf interne Sachverhalte, sondern hilft den Beteiligten eigene Antworten und Lösungen auf aktuelle Fragen und Herausforderungen zu finden.

Dazu schafft der Supervisor, zwischen den Gruppen- und Teammitgliedern, Klarheit und Transparenz auf der Beziehungsebene und unterstützt sie dann, ihre verschiedenen Qualitäten und Kompetenzen, aber auch ihre unterschiedlichen Persönlichkeiten zu einem möglichst leistungsfähigen und leistungswilligen Ganzen zu verbinden.

Ziele der Supervision

Supervision dient ganz allgemein der Verbesserung beruflicher Arbeit. Sie schafft Reflexionsräume und ermöglicht ein vertieftes Verstehen beruflicher Realität, indem sie eine Situation aus verschiedenen Blickwinkeln und Dimensionen analysiert und erörtert.

Supervision richtet dabei ganz besonders ihre Aufmerksamkeit auf den Prozess des Arbeitens und Zusammenarbeitens. Die durch Supervision zu erzielende Kompetenzerweiterung liegt vor allem im Bereich der Kooperationsfähigkeit, der Übernahme einer beruflichen Rolle, der Gestaltung von Arbeitsbeziehungen und der Änderungen von betrieblichen und institutionellen Arbeitsstrukturen.

Supervision ist kein Allheilmittel, sie ersetzt nicht fachliche Qualifikation, unangemessene Strukturen oder fehlende Führungsprofile in einer Organisation.

Supervision trägt letztlich dazu bei, dass Einzelne, Arbeitsteams oder Organisationen und Betriebe ihre Aufgaben besser und mit größerer Zufriedenheit und Effizienz erfüllen können.

Supervision unterstützt Sie bei der Sicherung und Verbesserung der Qualität beruflicher Arbeit in Gruppen und Teams, wie

               
  • der Reflexion der Zusammenarbeit in Gruppen und Teams
  • der Verbesserung von Kommunikation und Organisation
  • dem Umgang mit Konflikten und Widerständen zwischen Mitarbeitern
  • dem Entwickeln von Lösungsstrategien für neue Herausforderungen oder alte Probleme
  • dem konsequenten Umsetzen von Vereinbarungen und Zielen
  • dem Integrieren von neuen Mitarbeitern in bestehende Gemeinschaften
  • der gesunden Entwicklung bei Neugründungen von Gruppen oder Teams
  • bei Veränderungs- und Weiterentwicklungsprozessen aller Art
  • der Verbesserung des Betriebs- und Arbeitsklimas
  • der Erhöhung der Arbeitszufriedenheit und -Motivation
  • der Erhöhung des Potentials und der Effizienz bei der Arbeit

Ablauf der Supervision

tl_files/images-articles/Fotolia_33506936_S.jpgSie nehmen Kontakt mit mir auf und wir vereinbaren ein erstes Gespräch, um Sie als Verantwortlichen kennen zu lernen.

Nächste Schritte sind ein Zusammentreffen aller Beteiligten und die gemeinsame Analyse der aktuellen Gruppen- bzw. Teamsituation mit einer anschließenden Reflexion über Ursachen und Wirkung.

Von dieser Ebene aus geht es dann weiter zum Formulieren gemeinsamer Ziele und Visionen und schließlich der verbindlichen und konsequenten Umsetzung derselben.

Angebot - Verfahren von Supervision

Im Rahmen nachstehend angeführter Angebote werden unterschiedliche Methoden und Übungen eingesetzt, um die vereinbarten Ziele einer Supervision zu erreichen: Rollen- oder Planspiele, Visualisierungstechniken, Soziogramme, Aufstellungen etc..

Gruppensupervision

In der GruppenSV treffen sich MitarbeiterInnen aus unterschiedlichen Arbeitsgebieten oder Bereichen außerhalb des unmittelbaren Arbeitskontextes in einem geschützten Rahmen.

Teamsupervision

Die TeamSV fokussiert auf die Arbeitsrealität des Teams, der Projektgruppe, des Fachgebietes oder der Abteilung. Festgefahrene, unbefriedigende Kooperations- und Konfliktlösungsstrategien sowie Interaktions- und Kommunikationsmuster, die Gestaltung der Zusammenarbeit mit anderen Subsystemen des Betriebes und Fragen zur Verbesserung des Kundenkontaktes werden dort intensiv bearbeitet.
Workshops zur Teamentwicklung können diesen Prozess einleiten und ergänzen.

Einzelsupervision

Die EinzelSV ist vor allem dann angezeigt, wenn MitarbeiterInnen in schwierigen, sie besonders belastenden Arbeitssituationen stehen (z. B. in der Reklamations- und Beschwerdeabwicklung).
Sie ist ebenfalls angezeigt, wenn es Brüche in der Karriere- und Laufbahnplanung von MitarbeiterInnen aufgrund struktureller Veränderungen des Betriebes gegeben hat.

Leitungssupervision

LeitungsSV ist hilfreich, wenn es im Arbeitsbereich zu schwierigen „Teamprozessen“ kommt, die ein Konfliktmanagement durch die Leiterin, den Leiter erforderlich machen. In der Leitungssupervision besteht die Möglichkeit der Betrachtung, welche Wirkungen Leitungsinterventionen auslösen und welche Interventionen angemessen sind.

Modalitäten

Ort:

Unser Seminarraum steht für alle Supervisionen und Coachings mit bis zu 6 Personen zur Verfügung. Auf Wunsch führen wir für unsere KlientenInnen auch Veranstaltungen innerhalb geeigneter Räume in diesen Organisationen oder in anderen Tagungsräumen durch.

Kosten:

Die Honorare richten sich nach Art und Umfang der Maßnahme und werden mit unseren Auftraggeber im Einzelfall vereinbart.

Zielgruppe:

Führungskräfte - wie auch Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Angehörige psycho-sozialer Einrichtungen, ebenso Mitarbeiter von Unternehmen und Organisationen, bei denen Teamarbeit und Kommunikation wichtig sind.